Zu meiner Person

Mein Name ist Sebahat Atli – ich setze mich für Menschen ein, weil ich das Leben der Menschen verbessern will.
Weil Demokratie, Teilhabe und Chancengleichheit keine Selbstverständlichkeit sind, bin ich in die Politik gegangen und vertrete seit Jahren die Interessen der Spandauerinnen und Spandauer in der Bezirksverordnetenversammlung und engagiere mich als Elternsprecherin und habe mehr als zehn Jahre Erfahrungen als Betreuerin gesammelt.
Mir ist mein Werdegang nicht in die Wiege gelegt worden. Früh habe ich erfahren müssen, dass Bildung, Sprache und soziale Herkunft über Zukunftschancen von Menschen entscheiden.
Für Chancengleichheit und Teilhabe darf es keinen Unterschied machen, wo man herkommt, wie man aussieht oder wen man liebt.

Zu meinem Leben

1971 bin ich in Berlin geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ich habe eine ältere Schwester und zwei ältere Brüder.

Als Kind einer Gastarbeiterfamilie habe ich bereits in meinen jungen Jahren erlebt, dass Bildung, Sprache und soziale Herkunft über Lebenschancen und Zukunft von Menschen entscheidet. Ich habe selbst erfahren, dass der Aufstieg durch Bildung möglich ist, wenn man mit Fleiß und harter Arbeit an seine Ziele glaubt (und nicht sein Ziel vor den Augen verliert).

So kam es, dass ich früh meinen Entschluss fasste, Abitur zu machen, um danach studieren zu können. Mein Wirtschaftsrechtstudium an der HTW Berlin habe ich als Diplom-Wirtschaftsjuristin abgeschlossen. Bereits als Schülerin und später dann während meines Studiums und der Semesterferien habe ich stets nebenbei gearbeitet, um eigenverantwortlich meinen Lebensunterhalt und mein Studium zu finanzieren.

Im Anschluss an mein Studium habe ich meinen beruflichen Einstieg in der Potsdamer Stadtverwaltung gestartet. Später wechselte ich in den Öffentlichen Dienst der Berliner Verwaltung.

Die schönsten Momente meines Lebens war meine Heirat und die Geburt meiner Tochter und meines Sohnes, die beide im Schulalter sind. Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren zusammen und sind inzwischen über 26 Jahre verheiratet. Basierend auf einer partnerschaftlichen Ehe haben wir Höhen und Tiefen erlebt sowie diese gemeinsam durchgestanden. Hier haben wir gelernt, uns gemäß unseren Stärken zu ergänzen und können uns stets aufeinander verlassen. Zum Fundament unserer Ehe gehören insbesondere Liebe, Respekt, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit.