top of page

NEIN zu Gewalt an Frauen mit Behinderungen

Wie hilft die Istanbul-Konvention? 

 

Heute hat zum o. G Thema, das in unserer Gesellschaft viel zu wenig Aufmerksamkeit und Beachtung findet, ein Fachtag stattgefunden. 

 

Es geht um Frauen mit Behinderung, die Gewalt- bzw. sexualisierte Gewalterfahrung gemacht haben. Es ist wichtig, dass konkrete Maßnahmen, wie etwa präventive Strukturen oder sozialräumlichen Denken in Bezug auf spezifische Hilfe- und Beratungsstrukturen wie etwa bedarfsgerchten Plätzen in Frauenhäusern umgesetzt werden und zudem finanzielle Mittel für Unterstützungsangebote bereitgestellt werden.  

 

Der informative und gelungene Fachtag startete mit Grußworten des neuen Spandauer Bürgermeisters Frank Bewig. Danach folgten Input-Vorträge von u.a. Eileen Moritz & Stephanie Wittenberg, Berliner Beauftragten für Menschen mit Behinderung und Landesarbeitsgemeinschaft der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Bezirke, Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Rebecca Markos Wiss. MA Uni. Bremen und weiteren Fachreferentinnen und Fachreferenten und Gästen aus Berlin und anderen Bundesländern. 

 

Ganz lieben Dank an Frau Fischer-Rosendahl (Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte von Spandau),  an das Bezirksamt von  Spandau und alle, die am Gelingen dieser wichtigen Veranstaltung beteiligt waren.




Türkis_Bild.jpg

Hi, danke fürs Vorbeischauen!

Keine Beiträge verpassen.

Danke für die Anmeldung!

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page